Naturheilpraxis
Inge Krämer-Eis

Ohrakupunktur


Die Ohrakupunktur oder auch „Auriculo-Therapie“ genannt, wurde von dem französischen Arzt Dr. Nogier entwickelt. Die Ohrakupunktur ist eine eigenständige Therapie, einfach und dabei unglaublich wirksam. Sie ist ein sehr effektives Instrument zur Schmerzbekämpfung. Bei Suchtkrankheiten, zum Beispiel bei der Raucherentwöhnung, hat sich die Ohrakupunktur als eine außerordentlich wirksame Therapieform erwiesen.
Die Ohrakupunktur ist ungiftig und nebenwirkungsfrei. Angesichts einer ständig steigenden Zahl von Menschen, die aufgrund von Allergien oder anderen Gründen keine Medikamente einnehmen können oder der Schulmedizin kritisch gegenüber stehen, kann die Behandlung mittels der Ohrakupunktur ein Weg zur Heilung und die wirksame Alternative zur bisherigen Behandlung sein.
Über das Ohr können alle Schmerzen, welcher Art sie auch sind, beeinflusst, gelindert und häufig ganz ausgeschaltet werden. Die Möglichkeiten reichen vom traumatischen Schmerz z.B. nach Unfällen über Neuralgien, wie Kopfschmerzen jeder Form und Genese, Ischias, Phantomschmerzen, Schmerzen bei rheumatischen Anfällen usw. bis zum Herpes Zoster- Schmerz.

Folgende Beschwerdebilder lassen sich mit Ohrakupunktur behandeln

  • Schmerzzustände des Bewegungsapparates
  • Allergien
  • Suchtprobleme (Rauchen)
  • Allgemein verschiedene funktionelle und vegetative Störungen
  • psychische Befindlichkeitsstörungen

Hierzu werden in einer Sitzung 3-5 Nadeln einseitig oder beidseits am Ohr gestochen, entweder nach ca. 25 Minuten wieder entfernt oder sie verbleiben als sog. Dauernadeln (wie winzige Ohrstecker) für ein paar Tage im Ohr bis sie herausfallen.